Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Quickborn | VHS Quickborn

Lyrik und Kunst am Dienstagvormittag

Quickborn (em) Kennen Sie es, dass ein Gedicht bei Ihnen nachklingt und es einen rätselhaften Zauber ausübt? Warum klingt dieses Gedicht - auch ohne äußere Reimform? Lyrik ist wie ein Glockenläuten, urteilte Hilde Domin. Mit einem besonderen Kurs im monatlichen Rhythmus am Vormittag bietet die VHS Quickborn für interessierte Leserinnen und Leser, die Spaß am genauen, verweilenden Lesen von Natur-, Reise-, Exil - und Liebesgedichten haben, ein neues Format an.

Mit Start ab Dienstag, 19. Oktober, 10.30 bis 12.30 Uhr treffen sich die Interessierten fünf Mal bis zum 14. Dezember in der VHS Quickborn im Forum. Die Dozentin Silke Walch erklärt: „Was macht das lyrische Ich aus? Wir ergründen gemeinsam den Inhalt in gemütlicher Runde, betrachten Gemälde, lernen Stilmittel und die jeweiligen Literatur - und kunstgeschichtlichen Epochen kennen. Passend auch für Vielbeschäftigte, da die monatlichen Treffen nicht vorbereitet werden müssen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.“

Kontakt und Info: VHS Quickborn, www.vhs-quickborn.de, Kursnummer: 18005
vhs@quickborn.de, 04106-6129960. Entgelt: 72€.

Foto: Neues Angebot der VHS Quickborn: Lyrik und Kunst. Fotoquelle: pexels

quickborn VHS Quickborn
Navigation
Termine heute