Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Quickborn | Stadt Quickborn

Hohe Wald- und Grasbrandgefahr in Quickborn und Umgebung

Quickborn (em) Die Waldbrandgefahr in Schleswig-Holstein und somit auch in Quickborn ist infolge der langen Trockenheit wieder angestiegen. Der Waldbrandgefahrenindex WBI ist für viele Teile des Landes auf Warnstufe vier gesetzt worden. Das bedeutet hohe Waldbrandgefahr.

Der WBI beschreibt das meteorologische Potential für die Entstehung von Waldbränden. Er zeigt die Waldbrandgefahr in fünf Gefahrenstufen an, von Stufe eins, „sehr geringe Gefahr“ bis Stufe fünf, „sehr hohe Gefahr“.

Besonders gefährlich wird es, wenn Spaziergänger im Wald Müll entsorgen, insbesondere Glasflaschen, und sich nicht an das Rauchverbot halten oder auf trockenen Grünflächen parken. Glasscherben wirken wie Brenngläser. Jeder winzige Funke aus der Zigarette kann auf trockenem Waldboden oder trockener Grasfläche genauso rasend schnell Flächenbrände verursachen wie das aufgeheizte Fahrzeugteil, das die Wärme an den Boden abgibt.

Die Stadt Quickborn appelliert an die Bevölkerung: Machen Sie sich und anderen die Gefahren bewußt und seien Sie besonders sorgsam im und am Wald und Moor sowie auf und an Grünflächen. Vermeiden Sie alle Handlungen, die das Entstehen von Bränden begünstigen könnten. Lassen Sie nicht zu, dass sich aus Achtlosigkeit schlimme Umweltschäden entwickeln und Menschen und Tiere von Feuer bedroht werden.

Ein weiteres Problem bringt die anhaltende Trockenperiode auch mit sich: Pflanzen, Bäume und Sträucher können aufgrund ungenügender Wasserversorgung erheblich geschädigt werden und vollständig absterben. Der Bauhof der Stadt Quickborn kümmert sich mit großem Aufwand um die Bewässerung von Büschen, Bäumen und anderen Pflanzen. Anlieger dürfen hierbei gern unterstützen und ebenfalls zum Wassereimer greifen. Die Natur und die Stadt Quickborn danken den Bürgerinnen und Bürgern für ihre Wasserspende recht herzlich.

quickborn Stadt Quickborn
Navigation
Termine heute