Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Wir verwenden ausschließlich technisch notwendige Cookies auf unserer Webseite. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Quickborn | SPD

Waldschule in Quickborn-Heide Klassenräume gesperrt

Quickborn (em) Die SPD Quickborn ist von Eltern wegen der Sperrung von Klassenräumen in der Waldschule angesprochen worden. Die SPD hat in der Verwaltung nachgefragt und nennt nun den Grund: „Da kann man nur sagen – dumm gelaufen! Im Zusammenhang mit den Einbauten der raumlufttechnischen Anlagen, mussten im denkmalgeschützten Gebäudebereich Kernbohrung vorgenommen werden.

Obwohl bei der Planung festgelegt wurde wo gebohrt werden darf, hat die ausführende Firma im Bereich von tragenden Wänden die Kernbohrungen „leider“ an falschen Stellen vorgenommen.
Mit fatalen Folgen. Aus Sicherheitsgründen können die betroffenen Klassenräume jetzt nicht genutzt werden.

Es gelten also auch heute noch die Zeilen aus dem Gedicht von Berthold „Von der Unzulänglichkeit menschlichen Strebens“:
Ja, mach nur einen Plan
Sei nur ein großes Licht
Und mach dann noch ’nen zweiten Plan
Gehn tun sie beide nicht.

Und für den Deutschunterricht und die eine oder andere aktuelle politische Diskussion unsere folgende Empfehlung: Lesen und hören sie einfach mal das gesamte Lied aus der „Dreigroschenoper“

Und wie sieht die aktuelle Situation und zukünftige Situation an der Waldschule in Quickborn-Heide aus?

Die Verwaltung hat in Abstimmung mit der Leitung der Schule festgelegt, dass die Schüler in den vorhandenen Containern unterrichtet werden. Bis September, spätestens nach den Herbstferien soll durch die ausführende Firma sichergestellt werden, dass dann die Klassenräume wieder für den Schulbetrieb zur Verfügung stehen.
Die Kosten trägt der Verursacher.“

quickborn SPD
Navigation
Termine heute