Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Quickborn | Rotary Quickborn

Rotary Club Quickborn setzt Mini-Konzerte für Senioren fort

Quickborn (em) Wenn das Coronavirus für bestimmte Einrichtungen besonders gefährlich ist, dann sind es Seniorenheime. Denn alte und gesundheitlich geschwächte Menschen gelten als besonders gefährdet durch das neuartige Virus. Seniorenheime sind deshalb besonders vorsichtig, damit sich Bewohner nicht infizieren. Oft gilt ein komplettes Besuchs- und Kontaktverbot. Darunter leiden die älteren Mitbürger besonders.

Unter dem Motto „Distanz ist wichtig, Nähe auch“ hat der Rotary Club Quickborn (RCQ) vor Ostern daher entschieden 30-minütige Mini-Konzerte für betroffene Senioren zu veranstalten. Außerdem stellt der RCQ den Senioren nun auch Tablets zur Verfügung, damit diese zumindest digital Kontakt zu ihren Angehörigen und Freunden halten können.

In Kooperation mit der Musikschule Quickborn gab es am Ostermontag ein Auftakt-Konzert für die Bewohner des Alten- und Pflegeheims Dana. Nun wird das Mini-Konzert am 1. Mai bereits zum vierten Mal stattfinden. „Unsere Bewohner haben große Freude an den Konzerten. Es ist ein Stückchen Normalität, die sie dadurch zurückbekommen“, sagt Heimleiterin Anne Weber.

Aufgrund des bestehenden Kontaktverbotes finden die Konzerte im Innenhof statt, damit die Senioren in gebührendem Abstand voneinander entfernt platziert werden können. Zwei Musiklehrer der Musikschule spielen Musik auf unterschiedlichen Instrumenten – natürlich werden auch sie den Abstand von 1,5 Metern zueinander einhalten.

„Wir möchten Menschen in Quickborn erfreuen, die sich selbst nicht helfen können und zeigen: „Distanz ist wichtig, Nähe auch“. Die Konzerte werden bis auf weiteres einmal pro Woche stattfinden“, sagt Initiatorin Mirija Mullikas vom RCQ, die als Ehrenamtskoordinatorin des Diakonischen Werkes verschiedenste Sozialprojekte der Stadt Quickborn innehält. „Außerdem unterstützen wir die Musiker mit jeweils 250 Euro pro Auftritt. Denn die berufliche Situation von Musikern ist derzeit nicht gerade einfach.“

Spenden-Aufruf
Wer gebrauchte Tablets oder Laptops übrig hat, kann diese gerne beim Rotary Club Quickborn abgeben. Sie werden dann an die Senioren weitergegeben, damit diese via Videochat Kontakt zu ihren Familien haben können.

Nachahmung erwünscht
Wer spielt ein Instrument und hätte Lust sich zu beteiligen und in unserer Stadt Freude zu schenken? Und welche Einrichtung würde sich über ein regelmäßiges kleines Vorspiel freuen?

Foto: Rotary Quickborn

quickborn Rotary Quickborn
Navigation
Termine heute