Jetzt für
STADTMAGAZIN AKTUELL
anmelden

Die aktuellen Nachrichten aus Ihrer Stadt oder der Region täglich morgens online und kostenlos auf Ihren Computer, iPad oder Smartphone.

E-Mail-Adresse

Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Quickborn | Polizei

Schlangenlinienfahrt endet am Friedhofszaun

Quickborn (em) Am Samstag, 11. November ist es zu einer Verkehrsunfallflucht in Quickborn gekommen. Ein Zeuge teilte der Polizei mit, dass er um 12.01 Uhr die Ulzburger Landstraße, aus Hasloh kommend, in Richtung Harksheider Weg befuhr. An der Ampelkreuzung Ulzburger Landstraße / Harksheider Weg wurde ihm dann durch einen grauen Volvo V 40 die Vorfahrt genommen. Der Volvo befuhr mit hoher Geschwindigkeit den Harksheider Weg in Richtung Norderstedt.

Der Zeuge folgte daraufhin dem Volvo. Der Volvo soll dabei in "Schlangenlinien" gefahren sein. In Höhe der Hausnummer 226 geriet das Fahrzeug an den rechten Bordstein und von dort aus nach links auf die gegenüber liegende Fahrbahnseite, wo er an dem dortigen Friedhofszaun verunfallte.

Nach Angaben einer weiteren Zeugin, stieg der Volvofahrer an der Unfallstelle aus, sammelte beschädigte Fahrzeugteile ein und warf diese in seinen PKW. Anschließend telefonierte er vor Ort. Dann entfernte sich der Fahrer vom Unfallort, ohne sich um den verursachten Schaden zu kümmern.

Zwischenzeitlich hielt der Fahrer eines schwarzen Nissans an der Unfallstelle an und sprach mit dem Unfallverursacher.
Als die Beamten an der Unfallstelle eintrafen, war der Unfallfahrer nicht mehr vor Ort. An dem Volvo befanden sich zu dem Zeitpunkt keine Kennzeichen. Der verunfallte Volvo wurde von der Polizei sichergestellt.

Der Unfallfahrer kann wie folgt beschrieben werden:
• Männlich
• Schlanke Gestalt
• Ca. 45 Jahre alt
• Ca. 190 cm groß
• Lange Haare, "verwahrloster" Eindruck.

Bekleidet war er mit einem "Blaumann" mit einem Schriftzug, einer blauen Jacke mit einem Schriftzug und einem blauen Cap mit einem Schriftzug.
Die Polizei sucht nun Zeugen, die Angaben zu dem Unfall oder dem flüchtigen Fahrer machen können. Insbesondere der Fahrer des schwarzen Nissans wird gebeten, sich an die Polizei zu wenden. Der Unfallverursacher wird aufgefordert, sich umgehend mit der Polizei in Verbindung zu setzen.
Hinweise nimmt die Polizei in Quickborn unter der Tel.: 0 41 06 / 630 00 entgegen.

Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg